Autor(en): Donath, Matthias; Welich, Dirk

The Dresden Zwinger


ISBN 978-3-361-00669-0
Erscheinungsdatum: 16.09.2011
Paperback, 48 Seiten , 19 farbige und 9 s/w Abbildungen
4,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 5,00 EUR(A)
Vorübergehend nicht lieferbar

Es heißt, der Zwinger sei gefrorene Musik – der sächsische Sandstein scheint in aufbrausender Bewegung erstarrt zu sein. Erbaut zu Beginn des 18. Jahrhunderts, besteht er aus Pavillons und Galerien, die einen Festplatz umgeben und eine beschwingte Kulisse von betörender Schönheit formen. Der Zwinger verkörpert die Dresdner Barockkultur und ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der sächsischen Residenzstadt. Der Band stellt Entstehung und Geschichte des berühmten Prachtbaus vor und führt durch die faszinierenden Gebäude und Gärten.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts

Der 'Thieme/Becker & Vollmer' ist das international bedeutendste biografische Lexikon der bildenden Künstler. Die auf mehr als 25 000 Buchseiten versammelten Angaben über etwa eine Viertelmillion...

mehr

Der Große Garten in Dresden

Donath, Matthias; Puppe, Roland

Mit 147 Hektar Fläche ist der Große Garten Dresdens beeindruckendste Parkanlage. Unter Kurfürst Johann Georg III. und August dem Starken nach französischem Vorbild geschaffen, wurde sie nach 1814 im...

mehr

Schloss und Park Pillnitz

Dietrich, Andrea; Welich, Dirk

Schloss und Park Pillnitz zählen zu den großartigsten Zeugnissen der Dresdner Residenzkultur. Kurfürst August der Starke ließ Anfang des 18. Jahrhunderts das Berg- und das Wasserpalais als...

mehr

Der Zwinger zu Dresden

Donath, Matthias; Welich, Dirk

Es heißt, der Zwinger sei gefrorene Musik – der sächsische Sandstein scheint in aufbrausender Bewegung erstarrt zu sein. Erbaut zu Beginn des 18. Jahrhunderts, besteht er aus Pavillons und Galerien,...

mehr

Die Drei Gleichen

'Es thronen noch die Trümmer der drei Schwesterburgen mitten im Schoß einer so herrlichen, mit Fruchtbarkeit und Wohlstand gesegneten Gegend …', schrieb der Dichter Ludwig Bechstein im 19. Jahrhundert...

mehr