Autor(en): Düring, Brigitte; Schäfer, Michael

APOGEPHA Arzneimittel. Im Dienste der Gesundheit

Eine Firmengeschichte


ISBN 978-3-361-00719-2
Erscheinungsdatum: 23.01.2017
Gebunden, 192 Seiten , 50 farbige und s/w Abbildungen und Grafiken
29,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 30,80 EUR(A)
Nicht lieferbar

Die regionale Wirtschaftsentwicklung prägt die Geschichte Sachsens maßgeblich. Dafür steht auch das heute familiengeführte Unternehmen, dessen Gründung in das Jahr 1882 fällt. Von der kleinen Ladenapotheke in Dresden hat sich die Apogepha zu einem Spezialisten auf dem Gebiet der urologischen Forschung und Arzneimittelherstellung entwickelt. Der Leser gewinnt detaillierte Einblicke in die Unternehmensgeschichte, die durch wechselvolle politische und wirtschaftliche Bedingungen geprägt ist.




 

Dieser Artikel ist leider nicht bestellbar.




    



Andere Nutzer schauten auch an:


Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts

Der 'Thieme/Becker & Vollmer' ist das international bedeutendste biografische Lexikon der bildenden Künstler. Die auf mehr als 25 000 Buchseiten versammelten Angaben über etwa eine Viertelmillion...

mehr

Brauchen wir Europa?

Kommt das aus Brüssel? Für viele, die in Sachsen leben, ist Europa etwas Entferntes. Tatsächlich sind sie aber mittendrin. Das Buch beleuchtet die politischen und wirtschaftlichen Verflechtungen...

mehr

Extremismus in Sachsen

Was ist los in Sachsen? In den Nachrichten ist oft von extremistischen Übergriffen im Freistaat die Rede. Handelt es sich dabei um ein speziell sächsisches Problem? Oder sind diese Taten Spiegelbild...

mehr

Leipzig! One Thousand Years of History

Ringel, Sebastian

Installed as Bishop of Merseburg in 1004, Thietmar recorded in his Chronicle that Bishop Eido died on December 20, 1015, while passing through urbs Libzi. Thus began the history of Leipzig, which is...

mehr

Die Teufelsmauer am Harz

Günther, Egbert

Weithin sichtbar beeindruckt die Teufelsmauer durch schroffe Felsen und extreme Formenvielfalt. Bekannt ist auch der Artenreichtum dieses mehr als 20 Kilometer langen, wild zerklüfteten Areals. Der...

mehr