Herausgeber: Herausgegeben von Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH

Luther und die Folgen

Reformation in Brandenburg


ISBN 978-3-7338-0407-7
Erscheinungsdatum: 13.03.2017
gebunden, 192 Seiten , 100 farbige Abbildungen
19,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 20,50 EUR(A)
lieferbar

Eine Spurensuche quer durchs heutige Brandenburg: Luthers Einfluss ist dort erstaunlich groß gewesen, obwohl er kaum selbst vor Ort war. Von der Prignitz bis zum Elbe-Elster-Land werden Orte, Bauwerke, Ausstattungsobjekte und Schriftzeugnisse vorgestellt. Sie sind Ausgangspunkte für die Autoren, nach grundlegenden Veränderungen, landesweiten Entwicklungen und Auswirkungen der Reformation zu fragen. In die Gegenwart führen die Fotostrecken von Frank Gaudlitz. Sie zeigen Vertreter der heutigen evangelischen Kirche im Pfarramt, in der Seelsorge und Diakonie.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Lass krachen!

Vry, Silke

Geniale Geistesblitze hatten vor allem die Griechen und die Römer. Aus der Antike stammt zum Beispiel die Erfindung eines wirksamen Geräuschemachers, der beängstigenden Donnergroll erzeugte wie der...

mehr

Mit Plinius auf der Seidenstraße

Palitza, Ulf

Von 1902 bis 1914 schickten Forscher Teile buddhistischer Wandmalereien von der Seidenstraße nach Berlin – heute im Museum für Asiatische Kunst zu sehen. Durch moderne Analysen der Malereien fand man...

mehr

Sibylla und der Tulpenraub

Roth, Benita

Maria Sibylla ist anders als die anderen Kinder. Sie forscht, malt, gräbt in der Erde und findet überall Dinge, die die Großen „Ungeziefer“ nennen. Doch wenn sie Kokons und Falter erkundet oder...

mehr

Fat Cat Art. Cards

Wer planscht in Monets blumigem Seerosenteich, schlummert behaglich in Mona Lisas Armen und zerbeißt genüsslich van Goghs meisterhaft gemalte Lilien? Zarathustra, der rote Kater der russischen...

mehr

Mission Musik

Blomstedt, Herbert

Herbert Blomstedt ist eine der bemerkenswertesten Dirigentenpersönlichkeiten unserer Zeit. Mit ebenso luziden wie beseelten Interpretationen widerlegt er zugleich das gängige Klischee vom Dirigenten...

mehr