Autor(en): Syndram, Dirk

Der Thron des Großmoguls im Grünen Gewölbe zu Dresden. Deutsche Ausgabe


ISBN 978-3-86502-151-9
Erscheinungsdatum: 05.04.2009
Paperback, 72 Seiten , 9 s/w und 47 farbige Abbildungen
9,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 10,20 EUR(A)
Lieferbar

Für die riesige Summe von 60 000 Reichstalern erwarb August der Starke das einzigartige, mehr als einen Quadratmeter große Kabinettstück, an dem die Brüder Dinglinger sieben Jahre gearbeitet hatten. Der "Thron des Großmoguls" wird hier in ganzer Detailfreude ausgebreitet. In seiner neuen und zugleich ursprünglichen Figurenaufstellung im "Grünen Gewölbe" präsentiert sich das Meisterwerk barocker Goldschmiedekunst in seinem höchsten Glanz.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Prunkstücke des Grünen Gewölbes zu Dresden. Deutsche Ausgabe

Syndram, Dirk

August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, ließ zwischen 1723 und 1730 in den Räumen seines Residenzschlosses in Dresden das "Grüne Gewölbe" errichten, eine einzigartige Sammlung...

mehr

Acrylmalerei

Hoppe, Thomas

Der praktische Leitfaden von Thomas Hoppe gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte, chemische Zusammensetzung und künstlerische Anwendung eines besonderen Farbmaterials – Acryl. Ausgehend von...

mehr

Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts

Der 'Thieme/Becker & Vollmer' ist das international bedeutendste biografische Lexikon der bildenden Künstler. Die auf mehr als 25 000 Buchseiten versammelten Angaben über etwa eine Viertelmillion...

mehr

Seemanns Sachlexikon Kunst & Architektur

Riese, Brigitte; Kadatz, Hans J

Das Sachlexikon der Kunst und Architektur gibt Auskunft über eine Fülle von Begriffen aus den Bereichen Malerei, Architektur, Grafik, Plastik, Bau- und Ingenieurtechnik. Es liefert prägnante...

mehr

Gemäldegalerie Dresden – Alte Meister. Führer. Russische Ausgabe

Marx, Harald

Dieser Führer in russischer Sprache präsentiert die Hauptwerke der Dresdner Gemäldegalerie und geleitet den Besucher durch die Sammlung, weist ihn auf Meisterstücke hin und regt zum eingehenden...

mehr