Herausgeber: Herausgegeben von Koberg, Roland; Herausgegeben von Stegemann, Bernd; Herausgegeben von Thomsen, Henrike

Ost/West – Ein deutscher Stoff

Das Deutsche Theater und die Debatte eines wiedervereinigten Landes


ISBN 978-3-89487-526-8
Erscheinungsdatum: 01.05.2005
Gebunden, 120 Seiten , 2 s/w Abbildungen
6,00 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 6,20 EUR(A)
Lieferbar

Der erste Band der neuen "Blätter des Deutschen Theaters" widmen sich einem gesellschaftspolitischen Thema: "Ost/West - ein deutscher Stoff". Das erfolgreiche Spielzeitmotto des Deutschen Theaters, "Deutsche Stoffe", verbindet sich mit der zeitweise hitzig geführten Debatte um Ost-West-Kompetenz im Kulturbetrieb und den Umgang mit geteilter Geschichte. Zu diesem deutschen Stoff der Stunde beziehen zwanzig Autoren auf unterschiedlichste Weise Stellung, unter anderem Wolfgang Engler, Gustav Seibt, Thomas Brussig, Jens Bisky, Iris Hanika und Jochen Schmidt.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Max Reinhardt und das Deutsche Theater

Dieser Band erschien anlässlich des hundertsten Jubiläums der Direktion Max Reinhardts am DT im Oktober 2005. Namhafte Regisseure äußern sich zur Aktualität Reinhardts, Theaterwissenschaftler...

mehr

Der gesunde Musiker

Skarabis, Pia

Für viele Musiker, die intensiv mit ihrem Instrument arbeiten, ist ihre Kunst mit einer ganzen Reihe körperlicher Beschwerden verbunden. Wenn eine Belastung lange anhält und den Körper einseitig...

mehr

Verweile doch – Goethes Faust heute

'Und Fluch vor allen der Geduld!' Goethes Faust ist ein Ruheloser, ungeduldig, permanent auf der Flucht vor der Realität. Ein moderner Mensch. Wir fühlen uns unmittelbar von ihm angesprochen dabei ist...

mehr

Traumberuf Schauspieler

Boldt, Ulrike

Der unentbehrliche Ratgeber für alle, die Schauspieler werden oder ihre Branchenkenntnisse noch vertiefen möchten. Die wichtigsten Infos zu: Anforderungen, erste Schritte, Schauspielschulen,...

mehr

Der passende Spitzenschuh

Reinhardt, Angela

Ohne einen perfekt passenden Spitzenschuh kann keine Tänzerin die grazilen Posen des Spitzentanzes durchführen. Damit er sich perfekt an den Fuß anpasst und nicht nur eine Woche hält, muss jede...

mehr