Autor(en): Endicott, Jo Ann

Warten auf Pina

Aufzeichnungen einer Tänzerin


ISBN 978-3-89487-631-9
Erscheinungsdatum: 01.02.2011
Paperback, 128 Seiten , 63 s/w Abbildungen
16,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 17,40 EUR(A)
Lieferbar

Jo Ann Endicott, Pina-Bausch-Tänzerin der ersten Stunde und Assistentin des weltberühmten Wuppertaler Tanztheaters, plaudert in ihrem Journal humorvoll und höchst lebendig über ihre Arbeit mit Bausch und deren Theater, beschreibt die anstrengende Gratwanderung zwischen Beruf und Familie, spart aber auch die Schwierigkeiten des Tänzerdaseins nicht aus: vom Alter über Arbeitslosigkeit bis zur Abhängigkeit von Kompanie und Choreografin. Ein besonderer Blick hinter die Kulissen des Tanztheaters Wuppertal, geworfen von einer seiner markantesten Protagonistinnen.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Cluster. Sasha Waltz

Die Berliner Choreografin Sasha Waltz zählt zu den bedeutendsten Vertretern des zeitgenössischen Tanzes weltweit: Ihre Stücke 'Allee der Kosmonauten', oder 'Dido Aeneas' haben Tanzgeschichte...

mehr

Die Biografie meiner Stimme

Fleming, Renée

Die amerikanische Sopranistin Renée Fleming zählt zu den größten Opern- und Liedsängerinnen unserer Zeit. Keine bedeutende Bühne dieser Welt, auf der sie nicht schon gestanden, kein berühmter Dirigent...

mehr

Gustaf Gründgens

Blubacher, Thomas

Kein anderer war in der deutschen Theaterlandschaft über Epochen und Systeme hinweg so präsent wie der Schauspieler und Regisseur Gustaf Gründgens (1899–1963). Auch 50 Jahre nach seinem Tod...

mehr

Tanzmedizin in der Praxis

Simmel, Liane

In diesem Buch, das sich erstmals speziell an Tänzer, Tanzpädagogen und Tanzschaffende aller Genres richtet, werden die wichtigsten Aspekte der Tanzmedizin leicht verständlich und anschaulich...

mehr

55 zornige Monologe

Die Welt des Theaters ist voll von Rebellen, Misanthropen und zur Raserei getriebenen Helden. '55 zornige Monologe', der neueste Band der erfolgreichen Monologe-Reihe, versammelt Hass-Texte aus den...

mehr