Herausgeber: Herausgegeben von Blank, Claudia

Faust-Welten

Goethes Drama auf der Bühne


ISBN 978-3-89487-798-9
Erscheinungsdatum: 05.03.2018
ca 208 Seiten , 200 farbige und s/w Abbildungen
34,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 35,90 EUR(A)
lieferbar

Die Faust-Welten im Deutschen Theatermuseum München • Dokumentation der wichtigsten Inszenierungen in Bildern • Neue theatergeschichtliche Erkenntnisse WER – WO – WAS? Das sind drei Fragen, die sich jedem stellen, der Goethes „Faust“ inszeniert. WER spielt die Hauptrollen: Faust, Mephisto, Gretchen? WO spielt sich das Drama ab? Auffällig an Goethes „Faust“ sind die rasanten Ortswechsel. WAS wird gespielt? Auch das ist eine Grundsatzfrage, sogar und gerade im Zusammenhang mit diesem ikonischen Text. Der Band zeigt die Vielfalt der kreativen Antworten, die im Laufe der Inszenierungsgeschichte bis heute gefunden wurden. Dr. Claudia Blank ist Direktorin des Deutschen Theatermuseums München.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


We Love Code!

Hoffmann, Julia; Sontopski, Natalie

Programmieren ist etwas für soziophobe Jungs? Überhaupt nicht! In diesem Buch erfahren die Leser auf leicht verständliche Weise, was Programmiersprachen sind, wie diese funktionieren und was sie mit...

mehr

+ultra. gestaltung schafft wissen

Von jeher wird Wissen durch Werkzeuge, Architekturen, Bilder und Modelle hervorgebracht. Wie Wissen und Gestaltung ineinandergreifen, beleuchtet der Begleitband zur Berliner Ausstellung. Er...

mehr

Die Stimmkugel

Köhler, Stefanie

Die »Stimmkugel« bietet visuelle Unterstützung für die Arbeit an der Artikulation – mithilfe einer neuen Systematik der Laute. Alle Vokale und Konsonanten finden in der eingängigen Darstellung ihren...

mehr

+ultra. knowledge & gestaltung

This catalogue, which covers multiple disciplines and eras, examines the demands that scientific, technical, and social developments place on design. Its essays explore artistic, natural, scientific,...

mehr

Der Kuss. Memo

Klimt – dieser Name steht für eine Epoche, die fasziniert und dazu einlädt, in einen Gold- und Formenrausch einzutauchen. In seiner „Goldenen Periode“ schuf der Österreicher seine erlesensten Werke,...

mehr