Autor(en): Horst, Michael

Puccini – Tosca


ISBN 978-3-89487-913-6
Erscheinungsdatum: 01.08.2012
Paperback, 136 Seiten , 32 s/w und 14 farbige Abbildungen sowie Notenbeispiele
14,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 15,40 EUR(A)
Lieferbar

Eine Operndiva, ein Maler, ein flüchtiger Polithäftling und ein sadistischer Polizeichef: eine Geschichte von Liebe und Erpressung, Eifersucht und Verrat, Mord und Suizid in der Ewigen Stadt vor dem Hintergrund der Napoleonischen Kriege. Hundert Jahre danach gelang es Puccini 1900, die Handlung auf die Auseinandersetzung zwischen Angehörigen verfeindeter Lager zuzuspitzen – ein Krimi mit den Hauptzutaten Sex & Crime, montiert wie ein Film, schnörkel- und schonungslos. Michael Horst, Musikjournalist mit Italienschwerpunkt, verdeutlicht in seiner Einführung die ungeahnte Aktualität des Stoffes und seine grandiose kompositorische Umsetzung.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Beethoven – Fidelio

Maschka, Robert

1805 unter dem Titel 'Leonore' uraufgeführt, ist Beethovens 'Fidelio' ein musikalisch inszenierter Triumph treuer Gattenliebe, dessen einkomponiertes Unruhepotenzial die Herrschenden über die...

mehr

Mozart – Die Zauberflöte

Maschka, Robert

Mozarts 'Zauberflöte' ist die meistgespielte Oper der Welt. Sie ist ein Stück sowohl für Kinder als auch für Philosophen und andere Erwachsene – denn wer würde sich nicht berühren lassen von einem...

mehr

Bizet – Carmen

Fuhrmann, Wolfgang

Ein heißblütiger Torero, ein verzweifelnder Sergeant und eine »Zigeunerin«, die nicht erobert werden will, sondern selbst erobert – das ist die Konstellation eines der bekanntesten Liebesdramen....

mehr

Donizetti – Lucia di Lammermoor

Roth, Olaf Matthias

Lucia di Lammermoor ist ein Höhepunkt des Belcanto und ein Schlüsselwerk der italienischen romantischen Oper: Von ihrem Bruder zu einer Vernunftehe gezwungen, ersticht Lucia noch in der Hochzeitsnacht...

mehr

Mozart – Cosi fan tutte

Krasting, Malte

Eine Wette bringt es ans Licht: Frauen sind verführbar! Eigentlich liebt Fiordiligi Guilelmo und Dorabella Ferrando, doch nach einer von Don Alfonso angestifteten Verwirrung sind die Frauen den...

mehr