Autor(en): Wilde, Manfred; Kinne, Nadine

Barockschloss Delitzsch


ISBN 978-3-361-00622-5
Erscheinungsdatum: 27.03.2007
Paperback, 64 Seiten , 8 s/w und 38 farbige Abbildungen
6,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 7,10 EUR(A)
Lieferbar

Das zwischen 1689 und 1691 errichtete Barockschloss Delitzsch mit angrenzendem Barockgarten nach französischem Vorbild diente Seinerzeit als Witwensitz und Reiseresidenz für das Fürstentum Sachsen-Merseburg. Bereits die Vorgängerbauten waren als mittelalterliche Burg oder Wohnschloss der Renaissance genutzt worden. Heute besteht die Möglichkeit, das Schlossmuseum mit seinen rekonstruierten fürstlichen Gemächern, dem originalen Plattenparkett und den eindrucksvollen Wandfresken zu besichtigen. Ebenso kann der Besucher auf den mächtigen Schlossturm hinaufsteigen, wo er mit einer wunderbaren Aussicht belohnt wird.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Plastische Übungen in der künstlerischen Lehre

Klieber, Ulrich

'Jeder Mensch ist ein Plastiker.' Dies belegt Ulrich Klieber in seinem neuen Band. Dieser enthält Anregungen und Aufgaben für Maler, Grafiker, Kunstpädagogen und zeigt, wie man auch aus simplen...

mehr

Weimar. Führer durch eine europäische Kulturstadt / Weimar

Seifert, Siegfried

In 2009, the 250th birthday of Schiller and the 260th birthday of Goethe made Weimar a centre of attraction in the international public once again. The guide describes both the urban development of...

mehr

Dresden

Groß, Reiner

Dresden zählt zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands. Dem Reisenden begegnet eine lebendige Großstadt, in der sich die Modernität mit dem Charme der ehemaligen Königsresidenz auf beeindruckende...

mehr

Albrechtsburg Meissen

Donath, Matthias; Thieme, André

Meißen gilt als mythischer Anfangsort der sächsischen Geschichte. Auf dem 929 besiedelten Burgberg stehen Dom und Albrechtsburg für eine tausendjährige Tradition. An der Stelle einer älteren Burg...

mehr

Schloss Bernburg

Schloss Bernburg ist einer der schönsten Renaissancebauten Mitteldeutschlands. Auf Sandsteinfelsen über dem östlichen Saaleufer, wo einst eine hochmittelalterliche Burg stand, erhebt sich heute die...

mehr