Autor(en): Donath, Matthias; Thieme, André

Albrechtsburg Meissen


ISBN 978-3-361-00662-1
Erscheinungsdatum: 24.03.2011
Paperback, 72 Seiten , 38 farb. und 4 s/w-Abbildungen
4,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 5,00 EUR(A)
Lieferbar

Meißen gilt als mythischer Anfangsort der sächsischen Geschichte. Auf dem 929 besiedelten Burgberg stehen Dom und Albrechtsburg für eine tausendjährige Tradition. An der Stelle einer älteren Burg errichteten die Wettiner nach 1471 den ersten deutschen Schlossbau und schufen damit ein Bauwerk, dessen kühne Architektur noch heute beeindruckt. 1710 entstand hier die Meissener Porzellan-Manufaktur, die das erste Porzellan Europas fertigte. Ab 2011 erwartet die Besucher eine neue Ausstellung zur Geschichte Sachsens, zum Meissener Porzellan und zur Architektur des Baus.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Der Zwinger zu Dresden

Donath, Matthias; Welich, Dirk

Es heißt, der Zwinger sei gefrorene Musik – der sächsische Sandstein scheint in aufbrausender Bewegung erstarrt zu sein. Erbaut zu Beginn des 18. Jahrhunderts, besteht er aus Pavillons und Galerien,...

mehr

Kloster Altzella

Donath, Matthias; Thieme, André

Altzella war im Mittelalter das bedeutendste Kloster im mitteldeutschen Raum. 1162 durch Otto den Reichen gestiftet, diente die Zisterzienserabtei als Hauskloster der wettinischen Markgrafen von...

mehr

Schloss Nossen

Donath, Matthias; Wunderwald, Peter

Die Kleinstadt Nossen wird von einem Renaissanceschloss beherrscht, das auf einem Felsen hoch über der Freiberger Mulde thront. Den sächsischen Kurfürsten diente das Schloss als Jagdsitz und Wohnung....

mehr

Gräfin Cosel auf Burg Stolpen

Gaitzsch, Jens

25 Kilometer östlich von Dresden erhebt sich auf dem weithin sichtbaren Basaltberg die imposante Burganlage Stolpen. Vor mehr als 1000 Jahren erbaut, wurde sie Anfang des 18. Jahrhunderts vornehmlich...

mehr

Die Drei Gleichen

'Es thronen noch die Trümmer der drei Schwesterburgen mitten im Schoß einer so herrlichen, mit Fruchtbarkeit und Wohlstand gesegneten Gegend …', schrieb der Dichter Ludwig Bechstein im 19. Jahrhundert...

mehr