Herausgeber: Pietsch, Ulrich; Banz, Claudia

Fascination of Fragility

Masterpieces of European Porcelain


ISBN 978-3-86502-247-9
Erscheinungsdatum: 10.05.2010
Gebunden, 368 Seiten , 450 farbige Abbildungen
49,90 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 51,30 EUR(A)
Lieferbar

Zu Ehren des 300-jährigen Bestehens der Porzellan-Manufaktur Meissen präsentiert die Stadt Berlin 2010 eine Ausstellung im Ephraim-Palais. Der begleitende Katalog beleuchtet die Vorbildwirkung dieser Manufaktur und stellt chronologisch die rund 50 auf Meißen folgenden Manufakturgründungen in Europa vor - in Sèvres, Wien, St. Petersburg, Berlin, Frankenthal, Nymphenburg und weiteren Orten. Über 400 Abbildungen zeigen unter anderem das höfisch-elegante französische Pozellan, das "weiche" englische, das vielfältige deutsche und das italienische mit seinen kräftigen Farben.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Henry van de Velde. Raumkunst und Kunsthandwerk. Interior Design and Decorative Arts

Föhl, Thomas; Neumann, Antje

Keramiken Henry van de Veldes sind ab 1895 bekannt. Noch vor seiner Übersiedlung von Berlin nach Weimar im Frühjahr 1902 fertigte er Entwürfe für Steinzeugfabrikanten im Westerwald, die durch das...

mehr

Gemäldegalerie Alte Meister. Spanische Ausgabe

Marx, Harald

Die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister gehört zu den berühmten Kunstsammlungen der Welt. Zu ihrem Bestand zählen Spitzenwerke der Weltkultur wie Raffaels "Sixtinische Madonna" und Liotards...

mehr

What of Shoes?

Batchen, Geoffrey

Zerbeult und ausgelatscht, so sehen die wohl meist diskutierten Schuhe der Kunstgeschichte aus: ein paar schwarze Arbeitsstiefel, 1886 von Vincent van Gogh in Paris gemalt. Philosophen und...

mehr

Der Thron des Großmoguls im Grünen Gewölbe zu Dresden. Englische Ausgabe

Syndram, Dirk

Jetzt auch in englischer Sprache! Für die riesige Summe von 60.000 Reichstalern erwarb August der Starke im Jahr 1709 das einzigartige, mit farbenprächtigem Email bezogene, von Silber, Gold und...

mehr

Heribert C. Ottersbach

Welche Bedeutung hat das gemalte Porträt in einer Zeit, in der Film und Fotografie die Funktion der Abbildung von Objekten übernommen haben? Ottersbach greift in seinen Arbeiten häufig auf bereits...

mehr