Autor(en): Hollmann, Eckhard

Gauguin und seine Zeit


ISBN 978-3-86502-318-6
Erscheinungsdatum: 10.02.2014
Halbleinen, 144 Seiten , 9 s/w und 96 farbige Abbildungen
14,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 15,40 EUR(A)
Lieferbar

Dieser Band beschreibt Paul Gauguins spannendes Leben und seinen künstlerischen Weg: von der Bekanntschaft mit den Impressionisten über die dramatischen Monate mit van Gogh in Arles bis hin zum selbst gewählten Exil in Polynesien. Er behandelt seine Anschauungen über Religion, Politik und Gesellschaft. Zugleich berichtet er von seinen Beziehungen zu Frauen und seinem exzessiven Leben, das 1903 auf der Südseeinsel Hiva Oa endete. Wenige Monate vor seinem Tod notierte der Künstler: 'Alle Zweifel sind geschwunden. Ich bin und bleibe ein Wilder.'




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


What of Shoes?

Batchen, Geoffrey

Zerbeult und ausgelatscht, so sehen die wohl meist diskutierten Schuhe der Kunstgeschichte aus: ein paar schwarze Arbeitsstiefel, 1886 von Vincent van Gogh in Paris gemalt. Philosophen und...

mehr

Der Thron des Großmoguls im Grünen Gewölbe zu Dresden. Englische Ausgabe

Syndram, Dirk

Jetzt auch in englischer Sprache! Für die riesige Summe von 60.000 Reichstalern erwarb August der Starke im Jahr 1709 das einzigartige, mit farbenprächtigem Email bezogene, von Silber, Gold und...

mehr

Heribert C. Ottersbach

Welche Bedeutung hat das gemalte Porträt in einer Zeit, in der Film und Fotografie die Funktion der Abbildung von Objekten übernommen haben? Ottersbach greift in seinen Arbeiten häufig auf bereits...

mehr

Der Japonismus und die Geburt der Moderne

Belgin, Tayfun; House, John; Rüger, Axel; Schiermeier, Kris; Yokomizo, Hiroko

Mit Kaiser Meiji begann 1868 die kulturelle Öffnung Japans gen Westen und japanische Farbholzschnitte fanden ihren Weg nach Europa. Westliche Künstler wie Édouard Manet, Claude Monet, Vincent van Gogh...

mehr

Modigliani und seine Zeit

Wolf, Norbert

Der 1884 in Livorno geborene Amedeo Modigliani begann mit 14 Jahren ein Kunststudium in Italien und wurde Maler, Bildhauer und Zeichner. 1906 zog es ihn in die Pariser Avantgardisten-Szene. In seinem...

mehr