Herausgeber: Irvine, Gregory Autor(en): Belgin, Tayfun; House, John; Rüger, Axel; Schiermeier, Kris; Yokomizo, Hiroko

Der Japonismus und die Geburt der Moderne

Die Kunst der Meiji-Zeit. Die Khalili-Sammlung


ISBN 978-3-86502-334-6
Erscheinungsdatum: 24.09.2014
Leinen, 240 Seiten , 16 s/w und 205 farbige Abbildungen
29,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 30,80 EUR(A)
Lieferbar

Mit Kaiser Meiji begann 1868 die kulturelle Öffnung Japans gen Westen und japanische Farbholzschnitte fanden ihren Weg nach Europa. Westliche Künstler wie Édouard Manet, Claude Monet, Vincent van Gogh und Paul Gauguin griffen die exotischen Japonismen begeistert auf. Der Band zeigt ihre Werke ebenso wie die kostbaren Keramiken, Lack-, Elfenbein- und Metallarbeiten der Meiji-Zeit aus der weltbedeutenden privaten Kunstsammlung von David Khalili.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Heribert C. Ottersbach

Welche Bedeutung hat das gemalte Porträt in einer Zeit, in der Film und Fotografie die Funktion der Abbildung von Objekten übernommen haben? Ottersbach greift in seinen Arbeiten häufig auf bereits...

mehr

Gemäldegalerie Dresden

Marx, Harald

Die Anziehungskraft der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden mit ihrem Schwerpunkt auf der Malerei der italienischen Hochrenaissance und des Barock ist ungebrochen. Der handliche Führer leitet den...

mehr

FatCatArt. Memo

Was hat Leonardo da Vincis geheimnisvoll lächelnde „Mona Lisa“ wohl veranlasst, einen zehn Kilogramm schweren Fellkörper liebevoll in die Arme zu schließen? Und badet da nicht wenig wasserscheu ein...

mehr

Kandinsky. Memo

Kandinsky war einer der bedeutendsten Expressionisten und »Erfinder« der abstrakten Malerei – ihn prägten die Volkskunst und die Moderne. 1911 gründete er in München den berühmten »Blauen Reiter« und...

mehr

Lied für Louise

Novesky, Amy

In der Textilwerkstatt der Eltern lernt Louise alles über Blüten, Tiere, Farben und Gewebe. Sie erfährt, dass Purpurrot von Schnecken stammt, Gelb von Pflanzen, schwarze Wolle vom Schaf, alles Leben...

mehr