Herausgeber: Stadt Leipzig; Weidinger, Alfred

VOIX

MalerinnenNetzWerk Berlin-Leipzig


ISBN 978-3-86502-424-4
Erscheinungsdatum: 22.03.2019
Broschur, ca 256 Seiten , Ca. 160 Abbildungen
25,00 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 25,70 EUR(A)
Lieferbar

28 KÜNSTLERINNEN IM LEIPZIGER MUSEUM 2019 ist ein Frauenjahr! Das Frauenwahlrecht wird 100 Jahre und das Museum der Bildenden Künste präsentiert Werke von 28 Künstlerinnen aus Berlin und Leipzig. Sie zeigen das ganze mediale Spektrum ihrer Kunst – zeitgenössische Malerei, Zeichnung, Skulpturen, Objekte, Installationen und experimentelle Konzepte. Die Protagonistinnen gehören zum „MalerinnenNetzWerk Berlin – Leipzig“, das im Zusammenspiel mit Gastkünstlern und Gast-kuratoren Ausstellungen in Galerien und Ateliers präsentiert. Folgende Namen finden sich sowohl in der Ausstellung als auch im reich illustrierten Ausstellungskatalog: Stephanie Dost, Isabelle Dutoit, Zohar Fraiman, Marie Gold, Franziska Guettler, Nina K. Jurk, Heike Kelter, Marianna Krueger, Katrin Kunert, Kathrin Landa, Verena Landau, Corinne von Lebusa, Catherine Lorent, Rosa Loy, Justine Otto, Gudrun Petersdorff, Julia Ruether, Maria Sainz Rueda, Ann-Katrin Schaffner, Sophia Schama, Eva Schwab, Bettina Sellmann, Tanja Selzer, Sophie von Stillfried, Caro Suerkemper, Alex Tennigkeit, Kathrin Thiele, Miriam Vlaming. 28 Künstlerinnen zu Gast im Leipziger Museum Malerei, Zeichnung, Skulptur, Installation, Objektkunst Mit Beiträgen von Mona Horncastle, Jeannette Stoschek, IJsbrand van Veelen Zahlreiche Reproduktionen hervorragender Kunstwerke Eventuell Begleitheft in Englisch DER AUSTELLUNGSKATALOG, DIE AUTOREN Mit Beiträgen von Mona Horncastle (Autorin und Initiatorin von Bildungsprojekten), Dr. Jeannette Stoschek (Chefkuratorin Grafische Sammlung, MdbK) und IJsbrand van Veelen (renommierter Journalist und Filmemacher) MALEREI, ZEICHNUNG, INSTALLATION, SKULPTUR, OBJEKTKUNST Let’s talk about art! Der Ausstellungskatalog „VOIX“ regt alle Kunstinteressenten an, ins-besondere die, die sich für bildende Kunst von Frauen interessieren und die den sozialen Netzwerk-Aspekt spannend finden. Kuratoren, Kunstprofessoren und -studenten, Künstler und Künstlerinnen wie auch an Genderthemen Interessierte werden in diesem Band viel interessantes Text- und Bildmaterial und neue renommierte Namen der Kunstszene ent-decken. Das breitgefächerte Spektrum künstlerischer Gattungen reicht vom Gemälde zur Rauminstallation und eröffnet somit ein weitaus größeres Feld als reine Malerei. Lassen Sie sich inspirieren und lernen Sie viele neue Leipziger und Berliner Künstlerinnen kennen!




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Impressionismus in Leipzig 1900–1914

DEUTSCHER IMPRESSIONISMUS IN LEIPZIG Um 1900 war das Museum der bildenden Künste Leipzig ein wichtiger Vermittlungsort moderner Kunst. Erstmals werden sechs in Vergessenheit geratene Ausstellungen von...

mehr

Begegnungen

Schlehahn, Britt

Die Serie „Begegnungen“ der Fotografin Karin Wieckhorst führt uns in die 80er-Jahre zurück und zeigt 26 Künstlerinnen und Künstler aus Halle, Dresden, Karl-Marx-Stadt, Berlin und Leipzig. Wieckhorst...

mehr

Plateau

Schade, Titus

Titus Schades Bildwelten zeigen häufig Arrangements, die an Theaterbühnen oder Filmsets erinnern. Das gilt auch für seine Gemälde und Inszenierungen in der Ausstellung „Plateau“. Die eindrucksvollen...

mehr

Otto Mueller. Catalogue Raisonné

Pirsig-Marshall, Tanja; von Lüttichau, Mario-Andreas

Bd: I:Das Werkverzeichnis der Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle des Expressionisten Otto Mueller erscheint nach seiner Erstveröffentlichung im Jahr 2003 in aktualisierter und stark erweiterter Form....

mehr

Splitter. David Schnell

Wie flimmernde Farbkaskaden wirken Schnells Bilder, die abstrahierte Architekturen und Landschaften zeigen. Der Künstler versteht es, seinen Gemälden eine besondere Leuchtkraft zu verleihen. Die...

mehr