Herausgeber: GDKE Rheinland-Pfalz, Landesmuseum Mainz

bauhaus – form und reform

Von der Reformbewegung des Kunstgewerbes zum Wohnen mit Ikonen


ISBN 978-3-86502-426-8
Erscheinungsdatum: 09.09.2019
ca 192 Seiten , 150 Bilder
28,00 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 28,80 EUR(A)
lieferbar

BAUHAUS – MÖBEL, DESIGN UND INNENARCHITEKTUR Was wird das ganze Jahr gefeiert? 100 Jahre Bauhaus! Gropius gründete 1919 in Weimar die legendäre Hochschule für Kunst und Architektur, an der das Bauhaus-Design entstand. Welche Vorläufer das Design hatte und wie es sich entwickelte, zeigt dieser Band. Er präsentiert Teeservices von Wagenfeld, Ascher von Brandt, aber auch Objekte von van de Velde bis Eiermann. Ebenfalls mit Objekten vertreten sind Peter Behrens, Hermann Gretsch, Heinrich Löffelhardt, Herbert Hirsche, Charles Eames, Arne Jacobsen, Verner Panton, Alvar Aalto und viele andere. Essays und Biografien beleuchten Ursprung der Bauhaus-Idee und verfolgen sie weiter bis zu den Wohn-Ikonen der Gegenwart. -Entstehung, Entwicklung, Wirkung: das Bauhaus-Design -Bildband zeigt Möbel, Keramiken, Glas- und Metallarbeiten -Die Gestaltung der Publikation lehnt sich an die Bauhaus-Optik an -Begleitband zur Sonderausstellung im Landesmuseum Mainz -Kunstgeschichte, Innenarchitektur und Alltags-Design REICH ILLUSTRIERTER BILDBAND IM BAUHAUS-LOOK Der Band zeigt anhand ausgewählter Objekte aus den Bereichen Möbel, Keramik, Glas und Metall das gesellschaftliche und künstlerische Gedankengut des Bauhauses. Der Ausstellungskatalog „bauhaus – form und reform“ ist dem Thema entsprechend in einer modernen Formensprache gestaltet, das heißt, in Layout und Typografie innovativ an den Bauhaus-Stil angelehnt. Die drei Textkategorien – Essays, Katalog-teil, Biografien – unterscheiden sich durch interessante Optik im grafischen Erscheinungsbild. MYTHOS BAUHAUS! FÜR BAUHAUS-FANS, ARCHITEKTEN, DESIGNER, KUNSTHISTORIKER Der Katalog stellt die Bauhaus-Idee anhand ausgewählter „Dinge des Alltags“ nach Entwürfen von Bauhaus-Meistern und -Schülern vor. Sie stammen aus vielen Bau-haus-Werkstätten. Diese Prototypen funktionaler Gestaltung machen das weite Spektrum der Formfindung deutlich. Darüber hinaus werden Vorläufer und Nach-folger der berühmten Bauhaus-Objekte gezeigt, hier reicht die zeitliche Spanne bis in das 21. Jahrhundert hinein, was für Bauhaus-Fans, Kunsthistoriker, Architekten, Innenarchitekten und Designer gleichermaßen interessant sein kann. Vom Werkbund bis zur Wohn-Ikone des 21. Jahrhunderts – alle „Kult-Objekte“ und viele, die man auch noch kennen sollte, sind vertreten; und sind eingebettet in einen kultur-geschichtlichen Zusammenhang. Umfassender und facettenreicher kann die Geschichte des Bauhaus-Designs nicht dargestellt werden!




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Modemetropole Berlin 1836 – 1939

Westphal, Uwe

AM HAUSVOGTEIPLATZ Mitten in Berlin entstand im 19. Jahrhundert etwas Einzigartiges: ein Zentrum für Mode und Konfektion, für Ideen und Kreativität. Hunderte Konfektionsfirmen siedelten sich hier an...

mehr

Durch den Dschungel zu den Maya

Vry, Silke

Alte Tempel, wilder Dschungel, versunkene Orte - um 1840 erforschten ein Amerikaner und ein Engländer das gesamte Gebiet der Maya: Stephens und Catherwood. Dabei stießen sie nicht nur auf Ureinwohner,...

mehr

Antarktis

Vetri, Giulia

MIT JAMES COOK ZU DEN BLAUWALEN DER ANTARKTIS Blauwale, Orcas und Buckelwale – weißt du, wo diese riesigen Meeressäugetiere beheimatet sind? Und weißt du auch, wer sie entdeckt hat? Lerne James Cook,...

mehr

Das ist das Bauhaus!

Bahr, Gesine

Was ist »das Bauhaus«? Wie und warum beeinflusst diese Kunstschule das Design, die Architektur und das moderne Leben bis heute? 50 pointierte Antworten erzählen die Geschichte dieses »Labors der...

mehr

Das ist das Bauhaus!

Bahr, Gesine

Was ist »das Bauhaus«? Warum beeinflusste diese Kunstschule das Design, die Architektur und das moderne Leben so immens? 50 pointierte Antworten erzählen von den Bauhäuslern – von Selbstversorgern,...

mehr

Gemäldegalerie

Dieser repräsentative Band stellt 200 der schönsten und bekanntesten Gemälde einer einzigartigen Sammlung vor: der Gemäldegalerie Berlin. Fast alle berühmten Meister der deutschen, holländischen,...

mehr