Autor(en): Mertens, Volker

Wagner – Der Ring des Nibelungen


ISBN 978-3-89487-907-5
Erscheinungsdatum: 01.02.2013
Paperback, 216 Seiten , 21 s/w und 12 farbige Abbildungen
19,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 20,50 EUR(A)
Lieferbar

Der Welt Anfang und Untergang: Nicht mehr und nicht weniger umfasst der „Ring des Nibelungen“. Politik und Gesellschaft, Geschlechterbilder und Tiefenpsychologie – die Probleme und Konflikte sind nicht nur die des 19. Jahrhunderts, sie sind allgegenwärtig. Wagner erzählt die Geschichte vom Raub des Rheingolds, vom Schmieden des Rings und dessen Fluch, vom Versuch, ihn zu brechen: Siegmund, der scheitern muss, sein Sohn Siegfried, der den Drachen tötet und den Ring gewinnt, und Brünnhilde, von Siegfried geliebt und unwissentlich verraten … 26 Jahre hat Wagner dieses „volle und üppige Hauptwerk meines Lebens“ begleitet. Für eine angemessene Aufführung hat er eine eigene Bühne bauen lassen: das Festspielhaus in Bayreuth. Immer wieder neue Inszenierungen, einmal mehr zum 200. Geburtstag des Komponisten, zeigen die aktuellen Potenziale dieses Monumentalwerks. Mertens kenntnisreiche Einführung ist dabei der ideale Begleiter für jeden „Ring“-Besucher.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Verdi – La Traviata

Leopold, Silke

Eine Pariser Edelprostituierte findet ihre große Liebe, entsagt ihrem flatterhaften Lebenswandel und bekommt doch die rigide Doppelmoral der Gesellschaft zu spüren, die eine Kurtisane zwar als...

mehr

Verdi – Rigoletto

Brandenburg, Daniel

Giuseppe Verdi hielt 'Rigoletto' für eine seiner besten Opern. Allein die Titelfigur erachtete er für 'eines Shakespeare würdig': Ein buckeliger, von allen verlachter Außenseiter der Gesellschaft...

mehr

Verdi – Aida

Giese, Detlef

Verdis 'Aida', 1871 in Kairo uraufgeführt, gehört zu den wirkungsvollsten Werken des Opernrepertoires. Die Geschichte der verschleppten äthiopischen Königstochter, die an ihrer Liebe zu dem...

mehr

Puccini – La Bohème

Roth, Olaf Matthias

Ob gesungen von Luciano Pavarotti und Mirella Freni oder von Rolando Villazón und Anna Netrebko: Die tragische Liebesgeschichte zwischen dem brotlosen Künstler Rodolfo und der dem Tode geweihten...

mehr

Beethoven – Fidelio

Maschka, Robert

1805 unter dem Titel 'Leonore' uraufgeführt, ist Beethovens 'Fidelio' ein musikalisch inszenierter Triumph treuer Gattenliebe, dessen einkomponiertes Unruhepotenzial die Herrschenden über die...

mehr