Autor(en): Horst, Michael

Puccini – Turandot


ISBN 978-3-89487-940-2
Erscheinungsdatum: 24.03.2015
Paperback, 136 Seiten , 39 s/w und 14 farbige Abbildungen sowie Notenbeispiele
14,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 15,40 EUR(A)
Lieferbar

Die chinesische Prinzessin Turandot verspricht denjenigen zu heiraten, der ihr drei Rätsel löst. Wer dies nicht schafft, auf den wartet der Henker. Doch dann stellt sich ein unbekannter Prinz dem Wagnis und … findet die Lösung. Aber lässt sich die grausame Kaisertochter wirklich zur Liebe bekehren? Der schwer erkrankte Puccini verstarb 1924, noch bevor er eine Schlussszene für seine Oper finden konnte. Michael Horst konzentriert sich in seiner Werkeinführung besonders auf diese letzte Schaffensperiode Puccinis und beleuchtet nicht zuletzt die Vollendungsversuche der Oper durch andere Komponisten wie Franco Alfano und Luciano Berio.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Strauss – Der Rosenkavalier

Zelger-Vogt, Marianne; Kern, Heinz

Der Rosenkavalier, das erste Gemeinschaftswerk von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal, ist die meistgespielte deutschsprachige Oper des 20. Jahrhunderts. Der Titel lässt etwas Schönes,...

mehr

Eine kurze Geschichte des Tanzes

Fischer, Dagmar Ellen

Was ist Tanz? Dieses Buch beschreibt die Geschichte des Tanzes als eine Reise durch Zeit und Raum von den frühen Hochkulturen bis ins 21. Jahrhundert. Elf reich bebilderte Kapitel entwerfen ein...

mehr

Bernstein – West Side Story

Jansen, Wolfgang; Herzfeld, Gregor

Seit seiner Uraufführung im Jahr 1957 gehört 'West Side Story' zu den meistgespielten Musicals weltweit. Die packende Geschichte lässt Shakespeares 'Romeo und Julia' im New York der 1950er-Jahre...

mehr

Wagner – Parsifal

Mertens, Volker

Parsifal, der »reine Tor«, der als Einziger die Wunde des Gralshüters Amfortas heilen kann, gab Richard Wagners letztem Werk seinen Namen. Behandelt werden darin die großen Themen Religion, Mitleid...

mehr

Palucca

Stabel, Dr. Ralf

PALUCCA ist bis heute eine Ikone des modernen Tanzes: Vor einem Jahrhundert machte sich das ungestüme Mädchen Gretel Paluka auf, den tänzerischen Raum neu zu durchmessen – und holte dabei sogar...

mehr