Herausgeber: Schmidt, Hans-Werner; Bussmann, Frédéric; Museum der Bildenden Künste Leipzig

Sighard Gille. ruhelos

Mit einem Werkverzeichnis der Malerei von Ina Gille und einer Einführung von Uwe M. Schneede


ISBN 978-3-86502-377-3
Erscheinungsdatum: 03.11.2016
Gebunden, 408 Seiten , farbige und s/w Abbildungen
49,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 51,35 EUR(A)
Lieferbar

Sighard Gille gehört zu den führenden Leipziger Künstlern, die seit den 1970er Jahren die Leipziger Malerei durch ihre eigenständige und beeindruckende Bildsprache prägen. Er ist ein einfühlsamer, ironischer Kommentator alltäglicher Situationen und gesellschaftlicher Entwicklungen, bei dem das Malerische im Vordergrund steht. Große Bekanntheit erlangte Gille durch die monumentale Deckengestaltung im Foyer des Leipziger Gewandhauses und ist daher nicht nur Kunstkennern ein Begriff. 1980/81 realisierte er das 714 Quadratmeter große Wandbild „Gesang vom Leben" – das größte Deckengemälde Europas. Der Katalog, als Werkverzeichnis konzipiert, ist über Text und Bild ein fundiertes und anschauliches Dokument seines vitalen OEuvres.




kaufen 


    



Andere Nutzer schauten auch an:


Das Bauhaus tanzt

Blume, Torsten

Das Bauhaus ist weltweit als avantgardistische Werkstattschule der modernen Architektur, Kunst und Gestaltung bekannt. Weniger bekannt ist, dass dort auch tanzendes Gestalten geübt wurde. Die...

mehr

LOOK! Modedesigner von A bis Z. Die Sammlung des MAKK

Brattig, Patricia; Hesse, Petra

Das Museum für Angewandte Kunst Köln präsentiert die wichtigsten Neuerwerbungen aus den Bereichen Prêt-à-porter und Accessoires von 1960 bis heute. Auch der Begleitband zu dieser Schau zeigt...

mehr

Die Bauhausmeister

Hüneke, Andreas

Berühmt ist Oskar Schlemmer, der einstige Leiter der Bauhausbühne; seine »Bauhaustänze« sind heute weltbekannt. Auch Walter Gropius, Johannes Itten, Paul Klee, Gunta Stölzl und viele andere führten...

mehr

Kandinsky und seine Zeit

Poppe, Birgit

ZUM 150. GEBURTSTAG DES KÜNSTLERS AM 16. DEZEMBER 2016! Kandinsky war einer der bedeutendsten Expressionisten und »Erfinder« der abstrakten Malerei – ihn prägten die Volkskunst und die Moderne. 1911...

mehr

+ultra. gestaltung schafft wissen

Von jeher wird Wissen durch Werkzeuge, Architekturen, Bilder und Modelle hervorgebracht. Wie Wissen und Gestaltung ineinandergreifen, beleuchtet der Begleitband zur Berliner Ausstellung. Er...

mehr