Sighard Gille – „Gesang vom Leben“

Denkt man an die Kunst im Gewandhaus, so denkt man wahrscheinlich in erster Linie an Musik und an den nächsten Konzertbesuch. Doch spätestens, wenn man sich am Konzertabend dem imposanten Bau vom Augustusplatz her nähert, wird man von einer weiteren Kunst im Gewandhaus in den Bann gezogen – der bildenden Kunst.

Schon von Weitem sichtbar strahlt Sighard Gilles monumentales Deckengemälde durch die Glasfassade und weist den Besucherinnen und Besuchern den Weg. Allerdings ist Gilles „Gesang vom Leben“ nicht das einzige Kunstwerk im Haus. In den verschiedenen Foyers, über alle Stockwerke verteilt, begegnen den Konzertgängern insgesamt 41 Gemälde, Plastiken und Skulpturen. Manche Arbeiten nehmen sich zurück, manche setzen sich leuchtend von den Wänden ab. Einige scheinen den Melodien im Haus zu lauschen, wieder andere scheinen die Klänge aus den Konzertsälen zu begleiten. Was sie alle vereint ist die Musik.

Diesen Kunstwerken widmet sich die Publikation „Die Kunst im Gewandhaus. Ein Gesamtkunstwerk aus Form, Farbe und Klang“ in erkenntnisreichen Texten und faszinierenden Bildern. Ein Essay zur Entstehung der Kunstsammlung des Gewandhauses leitet das Buch ein. Neben diesem informativen Aufsatz enthält der Katalog zu jedem Werk noch einen Kommentar, in dem mehr über die abgebildeten Motive, aber auch über die Entstehung und Vergangenheit der einzelnen Werke zu erfahren ist.

Über drei Jahre hat es gedauert, bis aus der ersten Idee ein fertiger Katalog geworden ist! Unsere Autorinnen und Autoren haben umfangreiche Forschungen zu den einzelnen Werken betrieben, haben in Archiven und im Gewandhaus recherchiert, haben Interviews geführt und mit Künstlerinnen und Künstlern gesprochen.

Um den Kunstwerken und vor allem ihrer Präsentation in der Gewandhausarchitektur gerecht zu werden, wurden fast alle Abbildungen für den Katalog neu angefertigt. Die Raumaufnahmen wurden zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten gemacht, um die unterschiedlichen Stimmungen im Gewandhaus einzufangen. Carsten Humme und sein Team kennen jetzt vermutlich jeden Pinselstrich, jede Rille, jede Kante in den Gemälden und Skulpturen.

Das Grafikteam von Hug & Eberlein, Studio für Grafikdesign, Leipzig – Basel, hat das visuelle Konzept und den Satz ausgearbeitet. Gedruckt haben wir in Altenburg. Wir danken allen Beteiligten!

In Leinen gebunden: Die Kunst im Gewandhaus

Zum Buch: Die Kunst im Gewandhaus. Ein Gesamtkunstwerk aus Form, Farbe und Klang