Herausgeber: Herausgegeben von Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Landesdenkmalamt Berlin, Staatliche Museen zu Berlin

Das Neue Museum Berlin

Konservieren, Restaurieren, Weiterbauen im Welterbe


ISBN 978-3-86502-204-2
Erscheinungsdatum: 01.04.2009
240 Seiten , 37 s/w und 259 farbige Abbildungen
19,95 EUR(D) inkl. 7% MwSt., 20,50 EUR(A)
Nicht lieferbar

Das im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstörte Neue Museum auf der Berliner Museumsinsel kann mit seinen vielfältigen Restaurierungsanforderungen als ein Musterbeispiel für die Denkmalpflege angesehen werden. Es wird nach Plänen des renommierten Architekten David Chipperfield umgebaut. Im März 2009 wird die Wiedereröffnung des Gebäudes (ein Hauptwerk des Schinkel-Schülers Friedrich August Stüler) mit einem feierlichen Festakt begangen. Der Band stellt sowohl die Entstehungsgeschichte des Neuen Museums unter Friedrich Wilhelm IV. von Preußen dar als auch die Etappen der Konservierung und Restaurierung der Kriegsruine im Spannungsfeld von Überlegungen zur Denkmalpflege, Bautechnik und zur Nutzung.




 

Dieser Artikel ist leider nicht bestellbar.




    



Andere Nutzer schauten auch an:


Das Leipziger Waldstraßenviertel

Sikora, Bernd

Deutschlands größtes Gründerzeitviertel. Prächtige Jugendstilvillen, großzügige Gründerzeitwohnungen, die Nachbarschaft zum idyllischen Rosental: Das Waldstraßenviertel hat einen besonderen Charme....

mehr

Henry van de Velde. Raumkunst und Kunsthandwerk Interior Design and Decorative Arts

Föhl, Thomas; Neumann, Antje

Die Stiftung Buchkunst hat diesen zweiten Band des Werkverzeichnisses in die Longlist "Die schönsten deutschen Bücher 2015" gewählt. Der bekannte Architekt Henry van de Velde hat sich schon früh...

mehr

Brecht frisst Brecht

Raddatz, Fritz M

mehr

Henry van de Velde. Raumkunst und Kunsthandwerk. Interior Design and Decorative Arts

Föhl, Thomas; Neumann, Antje

Keramiken Henry van de Veldes sind ab 1895 bekannt. Noch vor seiner Übersiedlung von Berlin nach Weimar im Frühjahr 1902 fertigte er Entwürfe für Steinzeugfabrikanten im Westerwald, die durch das...

mehr

Wagner – Parsifal

Mertens, Volker

Parsifal, der »reine Tor«, der als Einziger die Wunde des Gralshüters Amfortas heilen kann, gab Richard Wagners letztem Werk seinen Namen. Behandelt werden darin die großen Themen Religion, Mitleid...

mehr